Donnerstag, 19. Februar 2015

Für die "Schwiegertochter" in spe

Kennt ihr das, da schleppt eines der Kinder Jemanden zu Hause an, der einem richtig gut gefällt und dann...?
Die Freundin unseres Großen gehört mitlerweile schon fast ein Jahr zu uns und doch soll man sich ja als Elternteil nicht auf ein Happy-End verlassen. Aber was icht heute in den Beziehungen schon verlässlich. Aus meinem Bekanntenkreis sind mittlerweile alle Paare bis auf 2 geschieden und wieder in anderen Beziehungen unterwegs. Wir und die beiden Anderen Paare haben im vergangnen und diesem Jahr silberne Hochzeit gefeiert - wir sind beständig. Oder wie es böse Zungen behaupten einfach nur zu faul um uns was anders zu suchen.
Nun ich schweife ab - die Freundin unseres Sohnes hatte gestern Geburtstag und dazu gibts erstmalig was gebasteltes.....
Eine Minialbumkarte die wir im Karten-Club bei Uschi vom Steckenpferdchen angefertigt haben.
Natürlich gefüllt mit Bildern aber die kann ich hier nicht zeigen.....
Drum dan "nackige" Album....
 zusammengenäht......
 mit Tüten drin........
 natürlich ein bischen verziert.....


Kommentare:

  1. Bestechung ist alles ;)))) toitoitoi
    Wir sind auch zu faul ;))) und das ist auch gut so! Ganz liebe Grüsse Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. So sieht also die Meinung aus Elternsicht aus - AHA! :) Wir sind vier Kinder und die Eltern beide zum zweiten Mal verheiratet, aber endlich angekommen. Die Älteste hat den einen, nie jemand anderen, ich hatte auch nur einen und keinen anderen, die Kleine wechselte ungefähr alle 4 Jahre, scheint auch angekommen zu sein, und mein Bruder als Jüngster, nun ja. Aktuell ist es eine Brasilianerin.... Lassen wir das. *schmunzel* Die Karte ist toll! Dein Sohnemann & seine Freundin werden sich gefreut haben, dass du dir die Zeit genommen hast. LG Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Ich gehöre auch zur faulen Brigade....aber das passt schon...nochmal alles von vorne...Nein Danke...
    liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee für die "Schwiegertochter in spe".
    Wir gehören wahrscheinlich dann zu den oberfaulen, da wir jenseits der 30 Jahre sind.

    LG
    Ute

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!