Sonntag, 6. Juli 2014

Die Auflösung

jetzt will ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen - das ist eine Mausefalle  - ein "Mause-Auschwitz" - warum nun das erzähle ich euch:

 Von einem Köder angelockt, der in unerreichbaren Seitenabteilen deponiert ist, begibt sich die Maus in den Mäusefangapparat „Capito“ hinein. Eine Klappe fällt herunter, die Maus ist gefangen. Nun folgt eine Kletterpartie nach oben durch den Gitterkorridor, wo das Tier eine Rampe passiert und sich nach deren Überschreiten am oberen Abschluss des Couloirs selbst einsperrt. Einen Ausweg findet es jetzt in einem Loch, das zum Wasserbehälter hinüber führt. Wagt sich die Maus hindurch, so gerät sie auf eine Art Falltür, die sich augenblicklich senkt. Dabei fällt das Tier in den mit Wasser gefüllten Blechbehälter und ertrinkt. Da Falltür und Eingangsklappe durch eine Verstrebung verbunden sind, öffnet sich Letztere bei diesem Vorgang und macht den Weg frei für das nächste Opfer. Diese Art von Mausefalle war zu Beginn des 20. Jahrhunderts weit verbreitet, was deutsche, französische und niederländische Händlerkataloge jener Zeit belegen. Auf der Eingangsklappe weisen die Prägungen «Made in Germany» und D.R.G.M. (Deutsches Reichsgebrauchsmuster) auf ihren Herstellungsort hin.
 Die haben sich schon perfide Sachen einfallen lassen um der Mäuseplage Herr zu werden, oder?
Ich habe noch heraus gefunden, das diese Falle mit 2,10 Mark 1910 verkauft wurde - dies war richtig viel Geld zu der Zeit - andere normale Mausefallen kosteten damals zwischen 13 und 19 Pfennigen.

So das war die Rätselwoche - ich hoffe ihr hattet Spass. Wenn wir noch mehr Sachen finden könnten wir ja nochmal eine Räselwoche einlegen, mal sehen....

Kommentare:

  1. Schade, schon vorbei. Hoffen wir mal, dass du noch viele weitere Rätselstücke findest.... Die Runkelrübenzupfmaschine kannte ich nicht. Alles andere haben wir selber, oder bei Freunden gesehen bzw. sogar mal bekommen. Die Waschmaschine haben wir 1994 nagelneu geschenkt bekommen für unseren Campingplatz - wir waren sehr viele Jahre Dauercamper.:-) LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. Großartig ;))) der Kauf hat sich für uns schon gelohnt! Willst du nicht abwechselnd kreativ basteln und ratend für uns aktiv sein!!! Ich hoffe ja immer, dass meine Kinder nicht glauben, dass Milch im Tetrapack entsteht!!
    Somit beide Daumen hoch für die Raterunden mit Carola ;))))
    Ganz liebe Grüsse Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, einfach toll! Die FAlle ist der Hammer, so filigran und wenn man bedenkt, wie viel Arbeit da drin steckt... Da sind doch 2,10 nix. Danke für's zeigen <3
    Gglg
    Wonnie

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!