Montag, 31. März 2014

Ein Blatt, viele Möglichkeiten

Meine Osterkarten habe ich allesammt dieses Jahr aus einem Blatt Papier geschnitten. Wie ihr glaubt das nicht? Ich beweise es Euch - fangen wir heute mal an:

Das schöne Papier aus der Renke Manufaktur habe ich mir bei der Nachbarin geholt. Normalerweise weiß ich nie wie ich die Bögen anschneiden soll, aber Silke meinte "einfach drauf los". Nun das geht besser wie ich gedacht habe.
Ihr werdet die nächsten Tage sehen, ich habe immer den gleichen Bogen vewendet, mal größer mal kleinere Teile - aber insgesammt wirklich nur ein Bogen.

Kommentare:

  1. Sehr schöne Karte-bin auf die Nachfolger gespannt.

    LG
    Rosa

    AntwortenLöschen
  2. Superschön, das Papier ist der Hammer.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Karte. Auf die weiteren Ergebnisse aus einem Bogen
    bin ich gespannt. Ich tu mir da auch immer etwas schwer
    alles aus einem Bogen zu schneiden.

    LG
    Ute

    AntwortenLöschen
  4. hallo Carola,

    gut gemacht ... einfach anschneiden ...
    bin gespannt auf weitere karten-inspirationen von dir :)

    glg
    Silke

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!